Kirsch Whisky

Chalong Bay (Thailand)

Aus der eigentlichen Heimat des Zuckerrohrs, dem Ostasiatischen Raum, kommt der in Phuket (Thailand) hergestellte Rum. Über türkische Händler und Reisende in den Nahen Osten und von dort später über die Kreuzzüge gelangte diese einzigartige Pflanze nach Europa und, bei der Entdeckung der „Neuen Welt“, auch nach Amerika und auf die Karibischen Inseln. Bei diesem Rum handelt es sich um einen Rum im Stile des Rhum Agricole. Dessen Basis ist, anstatt der für Rum üblichen Melasse, Zuckerrohrsaft, der vorwiegend in französischen Regionen und deren ehemaligen Kolonien für die Rumproduktion verwendet wird. Der Rum besitzt dadurch ein viel lieblicheres und blumigeres Bukett und erfreut sich derzeit auch in Deutschland wachsender Begeisterung.

Nach Thailand brachte ein ausgewandertes französisches Pärchen diese traditionelle Herstellungsweise mit dem Ziel den Rum in das Herkunftsland des Zuckerrohrs zu bringen. Hiermit schließt sich im Grunde der Kreis der Ausfuhr, Entwicklung einer einzigartigen Spirituosen und der Rückkehr nach Asien. Dabei bedient sich das Pärchen einem für Frankreich historisch bewährtem Equipment, einer Armagnac Alembic. Diese Brennblasen wurden schon vor knapp 700 Jahren in Frankreich verwendet zur Herstellung hochwertiger Eau de vie wie z.B. Armagnac.

Die Brennerei bietet derzeit einen weißen Rum Agricole und drei infusionierte Versionen dieses Rums an, die in 100 % Handarbeit gefertigt und mit 40 % vol. zu uns nach Europa kommen. Der weiße Rum ruht nach der Destillation für 8 Monate in Edelstahltanks erheblich länger, als bei vielen anderen Produzenten. Die Aromen gehen dabei ins exotisch-fruchtige (Kokosnuss, Litschi) mit blumig-grasigen Noten des Zuckerrohrsaftes. Der Rum besteht zu 100 % auf Basis von Zuckerrohrsaft ohne Zusätze von Aromen oder Süßungsmitteln. 2015 erreichte dieser Rum Gold bei der San Francisco World Spirits Competition.

Website des Herstellers:

http://www.cotswoldsdistillery.com